Waldruh Standorte

Waldruh Konzept

Waldboden

Frieden. Finden.

Der Wald als friedliches Umfeld für würdevolle Beisetzungen, die auch dem christlichen Glaubensbewusstsein entsprechen.

Waldruh Beisetzung

Andachtsplatz mit Bänken und hölzernem Kreuz

Beisetzung in der Waldruh

Der gesellschaftliche Wandel in der Bestattungskultur verlangt nach Flexibilität. Die jeweiligen Bedürfnisse zu respektieren, das ist der Ansatz, den die Waldruh auch bei der Beisetzung selbst bietet.

Persönliches

„Vor Jahren schon haben mein Mann und ich uns entschieden, dass wir gerne in einem Bestattungswald unsere letzte Ruhe finden wollen, da wir beide sehr naturverbunden sind.

Leider ist mein Mann kürzlich viel zu früh verstorben und ich bin glücklich, dass ich ihn in der Waldruh St. Katharinen beerdigen durfte. Am Fuß einer Buche mit Blick auf den Überlinger See hat er seine Ruhestätte bekommen und ich habe mir meinen Platz auch gleich reservieren lassen.

Frau Lauer hat der Trauerfeier und Beisetzung einen schönen und würdigen Rahmen gegeben. Vielen Dank dafür. Ich werde diesen wunderschönen Wald ganz oft besuchen.“

Urusla Adam, Konstanz

„Im Sommer letzten Jahres haben wir unseren Sohn in der Waldruh beerdigt. Er wurde nur 46 Jahre alt und es war ein schmerzhafter Abschied. Aber wir sind sicher, dass er sich diesen Abschied genau so gewünscht hätte- von seinem Baum aus fällt der Blick auf den wunderschönen See, den er sehr geliebt hat. Zu jeder Jahreszeit strahlt dieser Ausblick eine wunderbare Ruhe aus, die nicht traurig stimmt, sondern im Gegenteil eine tröstliche, beinahe heitere Stimmung vermittelt. Wir wissen, dass dies auch unser Platz sein wird, wenn es einmal so weit ist und das ist ein guter und tröstlicher Gedanke, der uns seitdem immer begleitet und sich bei jedem unserer Besuche verstärkt.
Die Beisetzung unseres Sohnes haben wir als ein unvergleichlich würdevolles und ganz persönliches Erlebnis empfunden, von dem sich jeder der Trauergäste berührt und mitgenommen fühlte. Wir danken deshalb nochmals Frau Adina Lauer für die überaus einfühlsame Begleitung und ihre Worte, die das Wesen unseres Sohnes so genau beschrieben haben. Das hat uns sehr viel bedeutet und wir werden es nie vergessen.“
Ilse und Günther Oberfeuchtner, Konstanz